Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Vielen Dank, dass Sie auf unsere Seite schauen!

Pottershaus Karlsruhe ist eine Evangelische Freikirche (Pfingstgemeinde). Unter der Bezeichnung CFM (Christian-Fellowship-Ministries), gehören wir zu einer weltweiten evangelistischen Bewegung.

Damit Sie wissen, mit wem Sie es zu tun haben, zuerst ein paar Worte zu meiner Person.

Mein Name ist Johannes Spies. Meine Frau heißt Elisabeth und wir sind seit 1973 verheiratet. 

18. Oktober 1969 habe ich im Alter von 18 Jahren in einer Pfingstgemeinde in Waiblingen mein Leben Jesus Christus übergeben und bin seit dieser Zeit  ein überzeugter Christ. Dieser Schritt veränderte total mein Leben. Durch diese Entscheidung fand ich heraus, dass Gott nicht nur ein Irgendwas weit hinter den Sternen ist, sondern dass er uns ganz nahe ist, wenn wir ihn suchen und dass er ein echter Vater ist, der sich um uns kümmert. Diese Liebe Gottes und seine Fürsorge, die ich empfinden und erleben durfte, gab meinem Leben neuen Sinn und Richtung.

1984 zogen wir mit unseren drei Kindern nach Offenbach am Main um dort in der " Pottershaus  Christengemeinde Offenbach" mitzuarbeiten. Diese Gemeinde war damals eine kleine Pioniergemeinde, die in der Zwischenzeit zu einer Gemeinde mit über 100 begeisterten Christen gewachsen ist und 4 neue Gemeinden in Deutschland gegründet hat.

Von 2009 bis Ende 2012, war ich Pastor der Pottershaus Gemeinde Wiesbaden. Im November 2012 wurden wir nach Karlsruhe ausgesandt um eine neue Gemeindearbeit aufzubauen. März 2013 haben wir mit dieser Arbeit begonnen.

Als eine Internationale Gemeinde heißen wir jeden herzlich willkommen zu unseren Gottesdiensten.

 

 

Gottesdienste:

 Sonntag 10.30 Uhr & 19.00 Uhr

Gebet für Kranke und Krankenbesuche, sind für uns eine Selbstverständlichkeit.

Unsere Adresse:

Kronenstraße 15   

AWO Center im Haus der Familie

76133 Karlsruhe

Sie suchen Hilfe, Sie möchten Antwort, Sie möchten Gott erfahren,

kommen Sie einfach vorbei und erfahren sie das Gottes Kraft noch

heute genauso wirkt, wie zur Zeit der ersten Gemeinde.

Jesus Christus ist derselbe Gestern, Heute und in alle Ewigkeit.

Für weitere Fragen kontaktieren sie uns bitte über unsere Seite "Kontakt"

 

 

    Wir glauben

 Wir glauben, dass die Bibel das vom Heiligen Geist wörtlich inspiriert Wort Gottes ist.

  • 2. Petrus Brief 1:20  Und das sollt ihr für das Erste wissen, daß keine Weissagung in der Schrift geschieht aus eigener Auslegung. 21  Denn es ist noch nie eine aus menschlichem Willen hervorgebracht; sondern die heiligen Menschen Gottes haben geredet, getrieben von dem Heiligen Geist.

         Gott selber ist es, der über sein Wort wacht.  

  • Markus Evangelium13:31  Himmel und Erde werden vergehen; meine Worte aber werden nicht vergehen.

Gottes Wort, die Bibel, ist der Wegweiser zum ewigen Leben.

  • Johannes Evangelium 5:39  Ihr erforschet die Schriften, denn ihr meinet, in ihnen ewiges Leben zu haben, und sie sind es, die von mir zeugen;

Gott der Vater liebt uns und machte so einen Weg der Errettung

Die Bibel bezeugt uns, dass Gott der Vater uns liebt und aus dieser Liebe heraus hat er Jesus Christus, seinen Sohn, als Retter und Heiland in diese Welt gesandt.

  • Johannes Evangelium 3:16  Denn Gott hat die Welt so geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern ewiges Leben habe. 17  Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern daß die Welt durch ihn gerettet werde.

So wie wir in einer Familie, durch die Geburt zur Familie gehören, so werden wir durch die Wiedergeburt, die Geburt durch Gottes Geist und Gottes Wort, Teil der Familie Gottes und Gottes Kinder.

  • Johannes Evangelium 3:1  Es war aber ein Mensch aus den Pharisäern, sein Name Nikodemus, ein Oberster der Juden. 2  Dieser kam zu ihm bei Nacht und sprach zu ihm: Rabbi, wir wissen, daß du ein Lehrer bist, von Gott gekommen, denn niemand kann diese Zeichen tun, die du tust, es sei denn Gott mit ihm. 3  Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand von neuem geboren werde, so kann er das Reich Gottes nicht sehen. 4  Nikodemus spricht zu ihm: Wie kann ein Mensch geboren werden, wenn er alt ist? Kann er etwa zum zweiten Male in den Leib seiner Mutter eingehen und geboren werden?   5  Jesus antwortete: Wahrlich, wahrlich, ich sage dir: Es sei denn, daß jemand aus Wasser und Geist geboren werde, so kann er nicht in das Reich Gottes eingehen. 6  Was aus dem Fleische geboren ist, ist Fleisch, und was aus dem Geiste geboren ist, ist Geist. 7  Verwundere dich nicht, daß ich dir sagte: Ihr müsset von neuem geboren werden.
  • 1. Petrus Brief 1:22  Und machet keusch eure Seelen im Gehorsam der Wahrheit durch den Geist zu ungefärbter Bruderliebe und habt euch untereinander inbrünstig lieb aus reinem Herzen, 23  als die da wiedergeboren sind, nicht aus vergänglichem, sondern aus unvergänglichem Samen, nämlich aus dem lebendigen Wort Gottes, das da ewig bleibt.
  • 1. Petrus  Brief 1:3  Gelobet sei Gott und der Vater unsers HERRN Jesu Christi, der uns nach seiner Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten,

Wiedergeburt ist ein Wunder, das Gott im Leben eines Menschen tut, wenn wir Jesus Christus als Herrn und Heiland annehmen und seinem Wort gehorsam werden.

  • Johannes Evangelium 1:12  Wie viele ihn aber aufnahmen, denen gab er Macht, Kinder Gottes zu werden, die an seinen Namen glauben; 13  welche nicht von dem Geblüt noch von dem Willen des Fleisches noch von dem Willen eines Mannes, sondern von Gott geboren sind.
  • Gal 3:26  Denn ihr seid alle Gottes Kinder durch den Glauben an Christum Jesum.

Errettung ist ein Akt der Gnade, nicht etwas was wir uns verdienen können.

  • Römer Brief 3:20  Denn durch das Halten von Geboten wird kein Mensch vor Gott gerecht. Das Gesetz führt nur dazu, dass man seine Sünde erkennt. 21  Doch jetzt ist die Gerechtigkeit Gottes sichtbar geworden, und zwar unabhängig vom Gesetz, aber in Übereinstimmung mit dem Gesetz  und den Worten der Propheten. 22  Es ist die Gerechtigkeit Gottes, die durch den Glauben an Jesus Christus geschenkt wird und allen zugutekommt, die glauben. Da ist kein Unterschied zwischen Jude und Nichtjude, 23  denn alle haben gesündigt und die Herrlichkeit Gottes verloren. 24  Doch werden sie allein durch seine Gnade ohne eigene Leistung gerecht gesprochen, und zwar aufgrund der Erlösung, die durch Jesus Christus geschehen ist.   Neue evangelistische Übersetzung  
  • Römer Brief 1:16  Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht, denn es ist Gottes Kraft zum Heil jedem Glaubenden, sowohl dem Juden zuerst als auch dem Griechen (Nichtjuden).
    17  Denn Gottes Gerechtigkeit wird darin geoffenbart aus Glauben zu Glauben, wie geschrieben steht: "Der Gerechte aber wird aus Glauben leben".

Der einzige Grund warum Jesus Christus Mensch wurde, ist, um den Preis für die Sünde, die wir getan haben, durch seinen Tod zu bezahlen.

  • Römer Brief 6:23  Denn der Lohn, der aus der Sünde kommt, ist der Tod
  • Markus Evangelium 10:45  Denn auch der Sohn des Menschen ist nicht gekommen, um bedient zu werden, sondern um zu dienen und sein Leben zu geben als Lösegeld für viele.
  • Johannes Evangelium 12:47  Denn ich bin nicht in die Welt gekommen, um die Welt  zu richten, sondern um sie zu retten.

Jesus Christus kam als Retter und nicht als Richter, doch wir müssen seinen Worten glauben.

  • Johannes Evangelium 5:24  Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wer mein Wort hört und glaubt dem, der mich gesandt hat, der hat das ewige Leben und kommt nicht in das Gericht, sondern er ist vom Tode zum Leben hindurchgedrungen.
  • Johannes Evangelium 3:18  Wer an ihn glaubt, der wird nicht gerichtet; wer aber nicht glaubt, der ist schon gerichtet, denn er glaubt nicht an den Namen des eingeborenen Sohnes Gottes. 19  Das ist aber das Gericht, daß das Licht in die Welt gekommen ist, und die Menschen liebten die Finsternis mehr als das Licht; denn ihre Werke waren böse.
    20  Wer arges tut, der haßt das Licht und kommt nicht an das Licht, auf daß seine Werke nicht gestraft werden. 21  Wer aber die Wahrheit tut, der kommt an das Licht, daß seine Werke offenbar werden; denn sie sind in Gott getan.

Unrecht, wenn es nicht gesühnt wird, verlangt Bestrafung, Sünde ist Unrecht. Jesus kam um diese Bestrafung für uns auf sich zu nehmen. Seine Worte zu hören, zu glauben und sie zu tun, ist die Voraussetzung für Straffreiheit.

  • Joh 14:6  Jesus spricht zu ihm: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater, als nur durch mich. 7  Wenn ihr mich erkannt hättet, so würdet ihr auch meinen Vater erkannt haben;

Noch immer ruft er Menschen zu

  • Matthäus Evangelium 11:28  Kommet her zu mir alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken.

       

 


 

 

 

 

Geschichte der Gemeinde

 

Pottershaus, ist eine freie Christengemeinde, (Pfingstgemeinde).

Ihre Anfänge gehen zurück in die 70iger Jahre in eine kleine Stadt, Prescott , im Wilden Westen.

Es war die Zeit der Jesus- People - Erweckung, als viele Hippies Richtung Kalifornien zogen um dort die sonnigen Strände des Pazifiks zu genießen.

Aber es war auch die Zeit, in der sich viele dieser jungen Leute  die Frage stellten, ob Sex, Drogen und Rock'n Roll  alles im Leben ist, was zählt.

So fingen viele junge Menschen an, nach Gott zu fragen und das ganz ausserhalb der kühlen Mauern der Kirchen.

Sehr schnell waren es tausende, die Jesus Christus als ihren Retter annahmen, sich taufen ließen und sich zu Gemeinden zusammen schlossen, die es noch heute gibt.

Pottershaus ist keine grundlegende Hippie Gemeinde, doch viele dieser jungen Menschen kamen auf ihrem Weg auf der Suche nach Gott, auch in diese Gemeinde.

Pastor Mitchell, ein Pastor einer Pfingstgemeinde, nahm dies nicht als einen Zufall und er sah auch nicht auf das Outfit dieser jungen Menschen, was er sah war, was Gott aus diesen Menschen machen könnte.

So nach dem Motto: Es ist nicht so wichtig was du bist oder wo du herkommst, sondern es ist wichtig, was du werden kannst mit der Hilfe Gottes"!

Das war das Bild das er sah, junge Menschen, verändert durch die Kraft Gottes zu neuen Kreaturen und in einer Bestimmung, die nicht nur sie, sondern die Welt verändern kann.

So predigte er ihnen Jesus als Retter und Heiland, gab ihnen Liebe und Verständnis, lehrte und schulte sie zu Jüngern  in der lokalen Gemeinde,  gab ihnen Würde, gab ihnen Verantwortung,, und sah bald die Frucht seiner Arbeit und Liebe.

So reiften diese  Menschen, jüngere und ältere, die in die Gemeinde kamen, zu loyalen und ehrlichen Arbeitern auf ihren Arbeitsplätzen und zu Menschen, die Menschen liebten egal wo sie herkamen.

So reiften in der lokalen Gemeinde Menschen heran, die das tun wollten was auch ihr Pastor tat, das Evangelium predigen, Menschen helfen und sie zu Jüngern Jesu Christi machen.

Angeregt durch das was sie sahen und durch das was sie im Wort Gottes lasen, liesen diese jungen Menschen sich als Ehepaare in andere Städte aussenden, in dem sie das gleiche taten was sie in der Muttergemeinde gesehen und gelernt hatten.

Sie taten  genau das, was auch Jesus seinen Jüngern befohlen hatte.

 

Matthäus 28:19  Gehet nun hin und machet alle Nationen zu Jüngern, und taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, 20  und lehret sie, alles zu bewahren, was ich euch geboten habe.

 

Diese Schriftstelle ist einer der Hauptpfeiler dessen was wir tun.

Das Pottershaus CFM (Christian - Fellowship - Ministries) ist so zu einer Bewegung von über 2600 Gemeinden in 120 Nationen gewachsen und ständig kommen neue Gemeinden und Missionsarbeiten dazu. Gott ist gut ihm sei der Dank.

 

                  Events


 

 

 

Kontaktformular

Durch * gekennzeichnete Felder sind erforderlich.